Innovation demokratisieren.

-- was einer so denkt --

Ich habe gerade Eric von Hippels ‚Democratizing Innovation‚ zu Ende gelesen und war ab Anfang begeistert. Ich werde versuchen, es hier zusammenzufassen. Dabei hilft mir, dass das erste einführende Kapitel schon einen kapitelweisen Überblick bietet 🙂 (Und wer mehr als meine Zusammenfassung braucht, kann Kapitel 1 oder auch das ganze Buch online nachlesen.

Das Buch beschreibt, wie sich Innovation demokratisiert. Es ist ein deskriptives, kein normatives Buch. Erst am Ende werden Implikationen für Forschungspolitik aufgezeigt. Die Erklärungen im Buch folgen alle den Markttheorie. Dabei wird oft auf Agencyprobleme zurückgegriffen. Am Anfang wird festgestellt, dass immer schon Anwender neue Märkte und Industrien definiert haben: die Werkzeugmaschinenindustrie ist entstanden aus Innovationen bei den ersten Massenfertiger, speziell Textil- und Waffenindustrie.

Die empirische Forschung im Buch bezieht sich auf solch unterschiedene Branchen wie Software, Medizintechnik, Baumaterial, Chipfertigung, Sportequipment.

Im zweiten Kapitel wird empirische Forschung nach ‚User Innovation‘ beschrieben. Hier wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 691 weitere Wörter

| Kommentar hinterlassen

Road Trip to Innovation

| Kommentar hinterlassen

Social Media Marketing – Typische Fehler von kleinen und mittelständischen Unternehmen im Social Web

Social Media Marketing – Typische Fehler von kleinen und mittelständischen Unternehmen im Social Web.

Veröffentlicht unter Innovation, Open Innovation, Social Marketing, Social Media, Social Product Development | Kommentar hinterlassen

Enterprise 2.0: von Desktop-Guilds, Working Clans & Project Warriors

Enterprise 2.0: von Desktop-Guilds, Working Clans & Project Warriors.

Veröffentlicht unter Innovation, Innovationskultur, Innovationsmethode, Open Innovation | Kommentar hinterlassen

Fachbeitrag: Der große Wurf – vom Ideenmanagement zum Innovationsmanagement

Köln, Oktober 2011 – Die Evolution des Veränderungsmanagements vieler Branchen weg vom etwas verstaubten betrieblichen Vorschlagswesen hin zum Kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) oder ähnlichen Ausprägungen des Ideenmanagements ist weitesgehend vollzogen. Stolz breitet sich aus, da man sich jetzt auch offiziell „innovativ“ bezeichnen darf. Doch blickt man hinter die Fassade vieler moderner, „innovativer“ Unternehmen

Veröffentlicht unter Innovation, Innovationscoaching, Innovationskultur, Innovationsmethode, Kreativmethoden, Kreativtechniken, Open Innovation | Kommentar hinterlassen